BARshare und emobility Ladenetz in Panketal
Kreiswerke-Geschäftsführer Christian Mehnert, BARshare-Projektleiterin Saskia Schartow und Bürgermeister der Gemeinde Panketal Maximilian Wonke (v.l.) eröffneten trotz Novemberwetter einen neuen BARshare- und emobility Ladestandort in der Panketaler Heinestraße. (Foto: KWB)

Die Realisierung der beiden neuen emobility Ladesäulen, welche jeweils über zwei Normalladepunkte mit 22 kW Ladeleistung verfügen und mit 100% Ökostrom von den Stadtwerken Bernau versorgt werden, erfolgte im Rahmen der vierten Ausbaustufe des emobility Ladenetzes Barnim. Deren Umsetzung wird durch Mittel des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Die Gemeinde Panketal beteiligte sich mit 8.000 EUR an der Errichtung der Ladesäulen. Maximilian Wonke, Bürgermeister der Gemeinde Panketal, begründet diese Entscheidung folgend: „Für die Gemeinde steht das Thema Klimaschutz ganz oben auf der Agenda, was sich unter anderem in unserer derzeitigen Ausarbeitung eines Klimaschutzkonzeptes für die Gemeinde Panketal ausdrückt. In diesem soll natürlich auch das Thema Nachhaltige Mobilität berücksichtigt werden. Dass wir als Partner der Kreiswerke Barnim den Ausbau öffentlicher Ladeinfrastruktur aktiv unterstützen und somit den Umstieg auf nachhaltige Lösungen wie E-Mobilität vorantreiben können, kommt uns sehr entgegen.“

Auch die Errichtung des neuen BARshare-Standortes in der Heinestraße dürfte die Gemeinde, die die Kreiswerke maßgeblich bei der Umsetzung des neuen Standortes unterstützte, vor diesem Hintergrund freuen. Christian Mehnert, Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim, zum Panketaler Standort: „Bereits 13 Hauptnutzer und über 1250 Mitnutzer*innen nutzen unser klimafreundliches Mobilitätsangebot im Barnim und sparen so gemeinsam CO2-Emissionen sowie Park- und Straßenraum ein. Wir freuen uns, dass neben Eberswalde und Bernau als bislang am breitesten abgedeckten Barnimer Standorten auch der Barnimer Süden über ein wachsendes Netz an BARshare-Standorten verfügt. Wir freuen uns, auf diesem Weg hoffentlich weitere Barnimer*innen für die geteilte Nutzung von E-Mobilität sensibilisieren zu können.“

Ein Hauptnutzer, der für eine Grundauslastung des elektrischen Renault ZOEs sorgt, existiert bislang nicht. Unternehmen und Institutionen im Panketaler Raum, die Bedarf an einem klimafreundlichen Dienstfahrzeug haben und für die eine Nutzung ab 30 Stunden pro Woche in Frage kommt, können bei Interesse Kontakt zu den Kreiswerken aufnehmen. Auch die gewerbliche Nutzung des Fahrzeuges ist auf Anfrage möglich. Informationen zu Preisen finden Interessierte unter www.barshare.de/preise-tarife, Anfragen sind über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. möglich.

Mit 44 E-Fahrzeugen und 10 BARshare BIKEs verfügt der Barnim in Ahrensfelde, Bernau, Biesenthal, Blumberg, Britz, Eberswalde, Oderberg, Melchow, Wandlitz und Werneuchen über insgesamt elf BARshare-Standorte. Die Nutzung von BARshare ist nach der Registrierung unter www.barshare.de für einmalig 10 EUR und der Validierung des Führerscheins per POSTIDENT-App oder einer der Barnimer Validierungsstellen in Eberswalde, Bernau oder Oderberg möglich. Die Nutzung des emobility Ladenetzes Barnim, das Ende 2021 voraussichtlich etwa 90 öffentliche Ladepunkte umfassen wird, ist für BARshare-Nutzer*innen kostenlos.

Weitere Informationen unter:
www.barshare.de
www.ladenetz-barnim.de
www.facebook.com/BARshareCarsharing
www.instagram.com/barshare_barnim

Panketal, 30. November 2021

Auf dem Bild zu sehen: