6. Energieforum Uckermark-Barnim mit großer Beteiligung

Der Konferenzraum des Wald-Solar-Heimes in Eberswalde war am vergangenen Freitag (16.11.) bis auf den letzten Sitzplatz belegt, als Barnims Landrat Daniel Kurth die ca. 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum 6. Energieforum Uckermark-Barnim begrüßte. 

Die Veranstaltung wird gemeinsam durch die Kreiswerke Barnim GmbH und die Regionale Planungsgemeinschaft Uckermark-Barnim organisiert und gibt einen Überblick zu den aktuellen Energiethemen in Deutschland und vor allem in der Region.

Die Kreiswerke Barnim GmbH (KWB) ist ein kommunales Unternehmen und mit Gründung 2016 die jüngste Tochtergesellschaft des Landkreises Barnim. Unter dem Dach der KWB sind die Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH (BDG), die Barnimer Energiegesellschaft mbH (BEG) sowie die Barnimer Energiebeteiligungsgesellschaft mbH (BEBG) organisiert. Die Geschäftsfelder der KWB sind eine nachhaltige Energieversorgung im Landkreis Barnim einerseits und die regionale Abfallentsorgung andererseits.

Programm zum 6. Energieforum Uckermark-Barnim steht zur Verfügung

Zum bereits sechsten Mal veranstalten die Regionale Planungsgemeinschaft Uckermark-Barnim und die Kreiswerke Barnim GmbH gemeinsam das Energieforum Uckermark-Barnim. Seit über 10 Jahren wird in der Region an der Umsetzung einer regionalen Energiestrategie gearbeitet und viele Akteure engagieren sich im Rahmen der Energiewende.

Gemeinde Britz und Kreiswerke Barnim schließen Bildungskooperation Der moderne Neubau der Kita Britz liegt in den letzten Zügen, der richtige Zeitpunkt, sich schon einmal Gedanken über den gelebten Alltag in der Kita zu machen. Dazu fanden sich am 9. Oktober zahlreiche Vertreter der Kita Britz, der Grundschule Britz, des Hortes und der Amtsverwaltung im Rathaus des Amtes Britz-Chorin-Oderberg ein.

Kreiswerke Barnim GmbH übernimmt Umrüstung der Straßenbeleuchtung Am 25. September unterzeichneten Britz-Chorin-Oderbergs Amtsdirektor Jörg Matthes, Christian Mehnert, Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim GmbH und Martina Hähnel, Bürgermeisterin der Stadt Oderberg im Oderberger Sportlerheim einen Vertrag zur Betriebsführung der Straßenbeleuchtung.

Go to top