Beratung

Wir beraten Kommunen und Unternehmen zu allen Nachhaltigkeitsthemen der Kreiswerke Barnim und sind Partner bei der Projektentwicklung, der wirtschaftlichen Vorprüfung sowie der Erstellung von Machbarkeitsanalysen. Wir entwickeln auf Basis der Brandenburgischen Kommunalverfassung Konzepte und Projekte für die Umstellung der Energiewirtschaft im Landkreis Barnim, planen Projekte in den Bereichen Dezentrale Erzeugung und Speicherung von Strom und Wärme und gestalten so die örtliche und regionale Energieinfrastruktur. Unser Beratungsportfolio umfasst die Themen Nachhaltige Mobilität, Erzeugung erneuerbarer Energie im Strom- und Wärmebereich sowie Energieeffizienz.

Unsere Beratungsleistungen

Nachhaltige Mobilität

BARshare Ladestation im Landkreis Barnim  |  Foto: Torsten Stapel

Mit der Einführung des nachhaltigen Mobilitätsangebotes BARshare haben wir seit 2019 umfangreiche Erfahrungen im Aufbau und dem Betrieb von ...

Energieerzeugung

Photovoltaikanlage auf der Sporthalle Heidewald in Eberswalde  |  Foto: Torsten Stapel

Als Dienstleister im Bereich der effizienten und nachhaltigen Wärme- und Stromversorgung bieten die Kreiswerke besonders Kommunen Lösungen für eine ...

Energieeffizienz

LED-Straßenbeleuchtung Stadt Oderberg  |  Foto: Torsten Stapel

Die Verbesserung der Energieeffizienz in Städten und Kommunen des Landkreises ist ein zentrales Anliegen der Kreiswerke Barnim. Hohe Einsparpotenziale bietet ...

Kommunale Beteiligung

Unsere Energiepolitik muss sich ändern, wenn wir der gemeinsamen Verantwortung in Sachen Klima­schutz gerecht werden möchten. Im Barnim han­deln wir ...

Unsere Vorgehensweise

LED-Straßenbeleuchtung Stadt Oderberg | Foto: Torsten Stapel

Schritt 1: Die Idee

Kommunen, Bürger oder private Unternehmen können ihre individuellen Ideen für ein energiewirtschaftliches Projekt in der Region bei der Barnimer Energiegesellschaft einreichen.

LED-Straßenbeleuchtung Stadt Oderberg | Foto: Torsten Stapel

Schritt 2: Einbringen des Projekts

Mithilfe der Barnimer Energiegesellschaft erfolgen nach erster Prüfung Grobkonzeption und Diskussion sowie die Erstellung einer Projektstudie inklusive Machbarkeitsnachweis. Betreffende Kommunen, in denen das Projekt realisiert werden soll, haben ein Mitspracherecht.

LED-Straßenbeleuchtung Stadt Oderberg | Foto: Torsten Stapel

Schritt 3: Vorstellung der Idee

Die Projektkonzeption wird den Kreiswerken Barnim vorgelegt. Nach einer ersten Prüfung und dem Nachweis der Machbarkeit wird die Projektidee weitergeleitet.

LED-Straßenbeleuchtung Stadt Oderberg | Foto: Torsten Stapel

Schritt 4: Wirtschaftlichkeitsanalyse

Die Barnimer Energiebeteiligungsgesellschaft erstellt eine Wirtschaftlichkeitsanalyse sowie den Finanzierungsplan inklusive Beteiligungsstruktur.

LED-Straßenbeleuchtung Stadt Oderberg | Foto: Torsten Stapel

Schritt 5: Beschlussfassung

Die Projektidee und das Gesamtkonzept werden bei positivem Ausgang der Wirtschaftlichkeitsanalyse dem Aufsichtsrat der Kreiswerke Barnim umfassend vorgestellt. Anschließend folgt die Beschlussfassung in diesem Gremium.

LED-Straßenbeleuchtung Stadt Oderberg | Foto: Torsten Stapel

Schritt 6: Projektumsetzung

Die Barnimer Energiebeteiligungsgesellschaft übernimmt die Steuerung und Koordinierung des Projekts.

Schritt 7: Finale

Mit der Umsetzung wird die Gründung einer Projektgesellschaft mit flexibler Verteilung der Geschäftsanteile und mit verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten durch Kommunen, Bürger, private Unternehmen sowie der Barnimer Energiebeteiligungsgesellschaft angestrebt.